The Girl On the Train

Elite Film AG

TITEL
Original
The Girl On the Train
Deutsch
The Girl On the Train
Französisch
La Fille du train
Italienisch
La Ragazza del treno

STARTDATEN
Schweiz
26.10.2016
Deutschschweiz
27.10.2016
Suisse romande
26.10.2016
Tessin
03.11.2016
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
80'718
Deutschschweiz
57'923
Suisse romande
19'698
Tessin
3'097

CAST & CREW
Regie
Tate Taylor
Produzent
Marc Platt
Drehbuch
Paula Hawkins
Erin Cressida Wilson
Musik
Danny Elfman
Schauspieler
Emily Blunt
Kate Mara
Rebecca Ferguson
Haley Bennett
Luke Evans
Justin Theroux
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
16
Empfohlen ab
16

INHALT

Basierend auf dem gleichnamigen Bestseller-Roman von Paula Hawkins. Viele Kritiker waren nach Erscheinen das Erstlingswerk im Januar 2015 begeistert! Jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit beobachtet Rachel aus dem fahrenden Zug ein Paar, dessen Haus sich direkt an den Bahngleisen befindet. Ungewollt verschafft sie sich mehr und mehr Einblick in das anscheinend perfekte Leben der beiden - bis eines Tages die Frau spurlos verschwindet. Als Rachel vom mutmasslichen Verbrechen durch die Medien erfährt, muss sie feststellen, dass dieses mit dem Tag zusammenfällt, an dem sie nach einer durchzechten Nacht blutverschmiert und misshandelt zu Hause aufgewacht ist - und sich nur noch bruchstückhaft an die Geschehnisse des Abends erinnern kann. Damit ist sie nicht nur als Zeugin für die Ermittler von Bedeutung - sondern wird auch plötzlich als Verdächtige gehandelt.

BILDER