Shadow Girl - Nina sombra

trigon-film

TITEL
Original
Shadow Girl - Nina sombra
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
Deutschschweiz
Suisse romande
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
Deutschschweiz
Suisse romande
Tessin

CAST & CREW
Regie
Maria Teresa Larrain
Produzent
Ed Barreveld
Lisa Valencia Svensson
Maria Teresa Larrain
Drehbuch
Maria Teresa Larrain
Musik
Jorge Aliaga
Schauspieler
Documentary
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft

INHALT

Währenddem sie an ihrem letzten Film in Toronto arbeitet, verliert die Filmemacherin Maria Teresa Larraín langsam ihr Augenlicht. Sie beschliesst, ihren Schmerz allein zu erleben und die Türen zu ihrer Vergangenheit zu schliessen, überzeugt davon, dass sie nie wieder als Künstlerin arbeiten kann. Die Nachricht vom Tod ihrer Mutter führt jedoch dazu, dass sie in ihre Heimat Chile zurückkehrt, die sie vor 30 Jahren zurückgelassen hat. Beim Spaziergang durch die Strassen von Santiago lernt sie eine neue Welt kennen, die sie inspiriert: die der blinden Strassenverkäufer von La Alameda, der Hauptstrasse der Stadt. Eine spannende Reise in die Tiefen der Blindheit in einer autobiografischen Erzählung voller Mut und Humor, wenn man sich einem neuen Leben stellt.


BILDER


© trigon-film