La Vie très privée de monsieur Sim

Praesens-Film AG

TITEL
Original
La Vie très privée de monsieur Sim
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
16.12.2015
Deutschschweiz
18.08.2016
Suisse romande
16.12.2015
Tessin
no release
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
6'785
Deutschschweiz
740
Suisse romande
6'045
Tessin

CAST & CREW
Regie
Michel Leclerc
Produzent
Caroline Adrian
Fabrice Goldstein
Drehbuch
Michel Leclerc
Musik
Schauspieler
Jean-Pierre Bacri
Valeria Golino
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
16
Empfohlen ab
-

INHALT

Monsieur Sim hat kaum Hobbys oder spezielle Interessen. Seine Ehefrau hat ihn vor einiger Zeit verlassen, von seinem Arbeitgeber erhielt er die Kündigung. So beschliesst François Sim, seinen Vater tief unten in Italien zu besuchen. Nur nimmt der sich nicht mal die Zeit, um mit seinem Sohn zu frühstücken. Daher willigt Sim doch noch ein, auf Auftragsbasis quer durch Frankreich zu reisen, um Zahnbürsten zu verkaufen. Er soll die Dentalhygiene in der Bevölkerung „revolutionieren“, heisst es.

Während seiner Reise fühlt Sim sich nun immer stärker zur weiblichen Stimme seines GPS-Gerätes hingezogen, findet aber gleichzeitig auch Stück für Stück zu sich selbst. Kann er auf seiner Route die Vergangenheit tatsächlich hinter sich lassen und einen Neuanfang wagen?

BILDER