Xenix Filmdistribution GmbH

TITEL
Original
Elle s'en va
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
18.09.2013
Deutschschweiz
24.10.2013
Romandie
18.09.2013
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
15'202
Deutschschweiz
9'536
Romandie
5'513
Tessin
153

CAST & CREW
Regie
Emmanuelle Bercot
Produzent
Olivier Delbosc
Marc Missonnier
Drehbuch
Emmanuelle Bercot
Musik
Schauspieler
Catherine Deneuve
Nemo Schiffmann
Gérard Garouste
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
12
Empfohlen ab
12
Kanton ZH
J12

INHALT

Bunuel, Truffaut, Polanski, Ozon oder von Trier: Catherine Deneuve hat in den letzten 50 Jahren in unzähligen Filmen von namhaften Regisseuren mitgewirkt. Nun hat Emanuelle Bercot, selbst Schauspielerin und Filmemacherin, mit Bettie in ELLE S’EN VA eine Figur geschaffen, die der Filmikone wie auf den Leib geschrieben passt. Mit jedem Kilometer, den Bettie in ELLE S’EN VA zurücklegt, geht vergessen, dass man dem weltbekannten französischen Star beim Spiel zuschaut. So erfrischend und authentisch erscheint die aparte Frau gegen Ende 60, die sich einst mit dem Titel der „Miss Bretagne“ schmücken durfte und der eines abends die Zigaretten ausgehen.

So steigt Bettie kurzerhand in ihr Auto und lässt Mutter, Gäste und die Angestellten ihres bretonischen Restaurants einfach zurück. Doch an einem Sonntagabend kann sich in der französischen Provinz die Suche nach dem Tabak dahinziehen. Als Bettie schliesslich spät nachts in einem Club gesellig ein paar feuchtfröhliche und unbekümmerte Stunden verbringt, wird auch unmissverständlich deutlich, dass sie eigentlich gar keine Lust hat, wieder in ihr altes Leben zurückzukehren. Denn das aufreibende Zusammenleben mit der Mutter zehrt an ihr und ihre langjährige Affäre erfreut sich gerade mit einer jüngeren Geliebten. So fährt Bettie immer weiter, besucht ihren Enkel und nimmt ihn mit auf ihrer Reise gegen Süden. Mit ELLE S’EN VA ist ein charmanter Road-Movie entstanden, eine beglückende Geschichte über eine Frau, die sich am Ende des Tages mehr wünscht als eine ausgedehnte Zigarettenpause.

BILDER