Russian Ark - Russkij kovcheg

trigon-film

TITEL
Original
Russian Ark - Russkij kovcheg
Deutsch
Russische Arche
Französisch
L' arche russe
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
09.04.2003
Deutschschweiz
19.06.2003
Suisse romande
09.04.2003
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
16'184
Deutschschweiz
10'625
Suisse romande
4'922
Tessin
637

CAST & CREW
Regie
Alexander Sokurov
Produzent
Alla Verlotsky; Egoli Tossel Films AG
Drehbuch
Anatoli Nikiforov
Alexander Sokurov
Musik
Sergey Yevtushenko
Schauspieler
Sergey Dreiden
Maria Kuznetsova
Leonid Mozgovoy
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton BE
14/12
Kanton GE
7 (12)
Kanton ZH
J14

INHALT

96 Minuten ohne Schnitt und Pause: In Anbetracht von Alexander Sokurows neustem Film kommt man nicht darum herum, von Machart und Technik zu sprechen. Sokurow – erinnert sei an «Mutter und Sohn – hatte schon immer eine Vorliebe für lange Takes und ausgewogene Kompositionen. Doch RUSSIAN ARK sprengt den Rahmen alles bisher Dagewesenen. RUSSIAN ARK nämlich besteht – modernste HD-Technik macht es möglich – aus einer einzigen, ungeschnittenen, traumhaft-gleitenden Steadycam-Fahrt, der wohl ausgetüfteltsten Kamerabewegung der ganzen bisherigen Filmgeschichte. Diese führt in einer Länge von 1300 Metern durch die fünfunddreissig Säle der St. Petersburg Eremitage. In ihrem Zentrum stehen ein zeitgenössischer russischer Filmemacher und ein französischer Marquis aus dem 19. Jahrhundert. Leidenschaftlich disputierend durchschreiten die beiden die prachtvollen Korridore und Salons und werden dabei Zeugen von Szenen aus drei Jahrhunderten russischer Geschichte: Peter der Grosse peitscht einen General aus. Katharina die Grosse hetzt durch die Proben eines Theaterstücks über ihr Leben. Die letzte Zaren-Familie sitzt beim Dinner, derweil die Revolution heranrollt und die Gäste beim letzten königlichen Ball von 1913 Walzer tanzen. RUSSIAN ARK ist Kino pur. Ein Film über den Fluss der Zeit und die Kraft der Imagination. Ein Muss nicht nur für Cinephile, Kunst- und Geschichts-Interessierte, sondern für alle, denen bewusst ist, dass die Siebte der Höhepunkt aller Künste ist.

BILDER