Les Petites couleurs

Cinémathèque Suisse

TITEL
Original
Les Petites couleurs
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
24.04.2002
Deutschschweiz
19.12.2002
Suisse romande
24.04.2002
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
17'514
Deutschschweiz
3'197
Suisse romande
14'317
Tessin

CAST & CREW
Regie
Patricia Plattner
Produzent
Ligth Night Productions
Drehbuch
Sarah Gabay
Musik
Jaques Robellaz
Schauspieler
Anouk Grinberg
Bernadette Lafont
Philippe Bas
Gilles Tschudi
Jean-Pierre Gos
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton GE
10 (14)

INHALT

Heim kommen. Abendbrot kochen. Sich streiten. Schläge einstecken: Eines Abends hat Christelle genug. Sie schlägt zurück, setzt sich ins Auto und fährt durch die Nacht. Im Gepäck hat sie «Belles Boucles», ihre ganze Hoffnung auf eine bessere Zukunft; eine Wundermaschine, die die Kapillartechnologie revolutionieren soll. Sie findet Zuflucht im Galaxy Motel, taucht ein in die Welt von Mona, der reifen und humorvollen Besitzerin des Motels, die sich insgeheim mit der Heldin ihrer Lieblings-Soap «Die Liebesranch» identifiziert. Sie gibt Christelle erst ein Zimmer, später einen Job. Die beiden werden zu Freundinnen, Christelle bringt Farbe ins Motel und beginnt langsam zu begreifen, wieso Männer und Frauen aneinander Gefallen finden...

LES PETITES COULEURS von der Genfer-Regisseurin Patricia Plattner, mit Anouk Grinberg (MERCI LA VIE, MON HOMME), Bernadette Lafont (LA MAMAN ET LA PUTAIN) und Gilles Tschudi (LÜTHI&BLANC) macht Lust auf Leben.


BILDER


© Cinémathèque Suisse

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu.
Hinweis schliessen