Die Häschenschule - Der grosse Eierklau

Elite Film AG

TITEL
Original
Die Häschenschule - Der grosse Eierklau
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
17.03.2022
Deutschschweiz
17.03.2022
Suisse romande
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
12'831
Deutschschweiz
12'831
Suisse romande
Tessin

CAST & CREW
Regie
Ute von Münchow-Pohl
Produzent
Drehbuch
Musik
Schauspieler
Animation
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
6
Empfohlen ab
-

INHALT

Teil 2 der Verfilmung des Kinderbucherfolgs Die Häschenschule von Albert Sixtus und Fritz Koch-Gotha, der seit Jahrzehnten Erwachsene und Kinder gleichermassen begeistert. Grosse Vorfreude in der Häschenschule! Es ist kurz vor Ostern und in einem feierlichen Ritual werden mit Hilfe des Goldenen Eis die sogenannten "Meisterhasen" auserwählt. In diesem Jahr hält das Goldene Ei eine besondere Überraschung bereit: Zum ersten Mal wählt es einen Grossstadthasen, Max, als Meisterhasenkandidaten - und der ist völlig aus dem Häuschen. Doch dann geschieht das Unfassbare: Das Goldene Ei - die Quelle der magischen Fähigkeiten aller Osterhasen - färbt sich schwarz! Dahinter steckt Leo, der Anführer einer üblen Grossstadthasengang, der Ostern abschaffen will. Als auch noch das Hasenmädchen Emmi entführt wird, muss sich Max mit dem Fuchsjungen Ferdinand verbünden, um seine beste Freundin zu retten. Doch kann ein Hase ausgerechnet einem Fuchs vertrauen?a


BILDER


© Elite Film AG

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu.
Hinweis schliessen