Binti

trigon-film

TITEL
Original
Binti
Deutsch
Binti - es gibt mich!
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
29.04.2021
Deutschschweiz
29.04.2021
Suisse romande
no release
Tessin
no release
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
1'062
Deutschschweiz
1'062
Suisse romande
Tessin

CAST & CREW
Regie
Frederike Migom
Produzent
Katleen Goossens
Drehbuch
Frederike Migom
Musik
Le Motel
Schauspieler
Bebel Tshiani Baloji
Mo Bakker
Joke Devynck
Baloji
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
6
Empfohlen ab
-

INHALT

Die zwölfjährige Binti stammt aus dem Kongo und lebt mit ihrem Vater illegal in Belgien. Lebhaft, selbstbewusst und höchst kreativ postet sie Videos auf ihrem Channel. Ihr Vlog steht dafür, dass sie, obwohl sie keine Papiere hat, existiert. Nachdem sie und ihr Vater vor einer Polizei-Razzia aus ihrer Unterkunft weglaufen mussten, treffen sie im Stadtwald auf den elfjährigen Elias. Dessen Mutter nimmt die Beiden kurzerhand in ihrem Haus auf. Auch Elias hat ein leidenschaftliches Hobby, denn er kämpft gegen das Aussterben der Okapis in Afrika. Während die Kinder die Rettung der Okapis zu ihrer gemeinsamen Mission machen, entspinnen sich zwischen ihren Eltern zarte Bande. Die Furcht vor der Abschiebung überschattet jedoch die fröhliche Harmonie.


BILDER


© trigon-film

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu.
Hinweis schliessen