Kiss Me Kosher

Spot On Distribution

TITEL
Original
Kiss Me Kosher
Deutsch
Kiss Me Kosher
Französisch
Kiss Me Kosher
Italienisch
Kiss Me Kosher

STARTDATEN
Schweiz
26.11.2020
Deutschschweiz
26.11.2020
Suisse romande
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
244
Deutschschweiz
244
Suisse romande
Tessin

CAST & CREW
Regie
Shirel Peleg
Produzent
Christine Günther
Chevy K
Chen
Drehbuch
Shirel Peleg
Musik
Jasmin Reuter
Schauspieler
Moran Rosenblatt
Luise Wolfram
Juliane Köhler
Rivka Michaeli
Bernhard Schütz
Irit Kaplan
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
12
Empfohlen ab
-

INHALT

Die quirlige ju?dische Grossmutter Berta und ihre nicht weniger leidenschaftliche Enkelin Shira streiten inniglich u?ber die Liebe und daru?ber, was Frau darf und was nicht. Vor allem als sich ihre geliebte Enkeltochter ausgerechnet fu?r Maria, eine Deutsche, entscheidet. Die beiden jungen Frauen machen richtig ernst – sie wollen heiraten.

Dass Enkelin Shira auf Frauen steht, kann Oma Berta ja akzeptieren. Aber dass mit Maria ausgerechnet eine Deutsche geheiratet werden soll, geht für die Holocaust-Überlebende jedoch überhaupt nicht. Der Chaos-Pegel steigt, als Marias Eltern in Jerusalem anreisen, um die Hochzeit zu planen. So unterschiedlich beide Familien sind, so einig sind sich alle in einem Punkt: die Hochzeit muss geplant werden! Nur eine versucht mit allen Mitteln diesen Bund des Lebens zu verhindern – Berta.

Am Ende der turbulenten Familienfehde wird geheiratet – so wie es sich fu?r jede romantische Komo?die geho?rt – wer aber am Ende wen kriegt, das wird sich zeigen! Ein witziger, temporeicher Culture-Clash u?ber Liebe, Vorurteile und verru?ckte Familien...

BILDER