Lockdown collection III

Outside the Box

TITEL
Original
Lockdown collection III
Deutsch
Lockdown collection III
Französisch
Lockdown collection III
Italienisch
Lockdown collection III

STARTDATEN
Schweiz
08.06.2020
Deutschschweiz
08.06.2020
Suisse romande
08.06.2020
Tessin
08.06.2020
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
96
Deutschschweiz
35
Suisse romande
61
Tessin

CAST & CREW
Regie
Niccolo Castelli
Alii
Produzent
F. Gonseth
M. Steiner
M. Pini
Drehbuch
Niccolo Castelli
Alii
Musik
Schauspieler
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
12
Empfohlen ab
14

INHALT

COLLECTION LOCKDOWN BY SWISS FILMMAKERS entstand, als COVID 19 das Leben von uns allen drastisch veränderte. Viele Branchen waren blockiert, keiner wusste wie es weitergeht. Das gleiche galt auch dem Filmschaffen.

Basierend auf einer Idee von Frédéric Gonseth (FREDERIC GONSETH PRODUCTIONS), aus der Romandie, entwickelt mit Anne-Laure Daboczi, dem Deutschschweizer Produzent Michael Steiger (TURNUS FILM) und der Tessiner Produzentin Michela Pini (CINEDOKKE) wurde das Konzept COLLECTION LOCKDOWN ins Leben gerufen. COLLECTION LOCKDOWN ermöglicht den Schweizer Filmschaffenden, ihre persönliche künstlerische Interpretation zu dieser aussergewöhnlichen Situation beizutragen.


Quasi padre, quasi figlio (Niccolò Castelli)
Lutto sospetto in tempi incerti (Alessandra Gavin-Mueller)
Elena (Séverine Barde)
Confiné dehors (Frédéric Choffat)
Die Verlorene goldene Zeit (Aldo Gugolz)
Nagori (Fisnik Maxhuni)
Yunfa (Juliana Fanjul)
2 Kinder 7 Kameras 1000 Verbote (Luise Hüsler)
My mom, my son and me (Andrea Staka)
Chli Znöch (Yogi Parish)
Von Gestern auf Heute (Jela Hasler)

BILDER