Abe

Praesens-Film AG

TITEL
Original
Abe
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
Deutschschweiz
Suisse romande
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
59
Deutschschweiz
59
Suisse romande
Tessin

CAST & CREW
Regie
Fernando Grostein Andrade
Produzent
Drehbuch
Musik
Schauspieler
Noah Schnapp
Seu Jorge
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft

INHALT

Auf den ersten Blick ist Abe (Noah Schnapp) ein normaler New Yorker Teenager. Doch er hat sowohl palästinensische als auch jüdische Wurzeln, was bei jedem Familientreffen zu Konflikten führt. Ausserdem liebt er kochen über alles – ganz im Gegensatz zu seinen Schulfreunden, die auf Autos, teure Klamotten und Selfies stehen. Wenn seine Altersgenossen nachts schlafen, geht es für ihn durch die Restaurants und Märkte New Yorks, um Inspiration für neue Gerichte zu finden. Dabei begegnet er Chico (Seu Jorge), der mit seinem Kochstil versucht, Einflüsse aus aller Welt einzufangen. Für Abe ist die Freundschaft mit Chico ein Segen, schliesslich kann er mit seiner Hilfe versuchen, seine Verwandten mit einem einzigartigen Abendessen zu vereinigen.


BILDER


© Praesens-Film AG