Smrt u Sarajevu

Look Now!

TITEL
Original
Smrt u Sarajevu
Deutsch
Death in Sarajevo
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
Deutschschweiz
Suisse romande
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
208
Deutschschweiz
208
Suisse romande
Tessin

CAST & CREW
Regie
Danis Tanović
Produzent
François Margolin
Amra Bakšić Čamo
Drehbuch
Danis Tanović
Musik
Mirza Tahirović
Schauspieler
Jacques Weber
Snežana Vidović
Izudin Bajrovic
Vedrana Seksan
Muhamed Hadžović
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft

INHALT

Als die Hotelangestellten sich zum Streik entscheiden, finden sich Lamija und ihre Mutter Hatidža auf entgegengesetzten Seiten wieder. In Bosnien und anderen Länder der Region ging die ältere Generation nach dem Krieg unter und hat sich von da an zum Schweigen gezwungen gesehen. Von Zeit zu Zeit haben sie versucht, schüchtern zurückzuschlagen und sind gescheitert. Und jetzt sind sie gezwungen, mit ihren tiefen monatlichen Renten zu überleben. Sie akzeptieren das irgendwie, was für mich schwierig zu verstehen ist. Lamijas jüngere Generation wirkt viel energischer und ambitionierter. Man schliesst daraus, dass sie echte Kämpfer sind, aber das sind sie nicht wirklich. Es scheint, sie kämpfen individuell für sich selber. Opportunismus herrscht im heutigen Bosnien vor. Die meisten Intellektuellen sind ruhig geworden oder sind verschwunden. Viele haben resigniert und sagen nur noch Dinge, welche die führende Elite hören möchte. Wir stecken seit 25 Jahren im Treibsand des Übergangs fest, und es scheint, als ob jede Bewegung uns tiefer und tiefer in den Abgrund zieht. Beide Generationen der Hotelbelegschaft versuchen zu überleben. Der Rede des französischen VIPs zuzuhören oder in die Philharmonie zu gehen könnte sie nicht weniger kümmern. Kunst und Kultur sind beinahe nicht-existent in Bosnien. Das Problem ist die moderne Gesellschaft. Wir werden von Themen vergiftet, die nicht wirklich von Bedeutung sind.


BILDER


© Look Now!

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu.
Hinweis schliessen