Xenix Filmdistribution GmbH

TITEL
Original
Une Vie
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
23.11.2016
Deutschschweiz
15.06.2017
Romandie
23.11.2016
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
2'977
Deutschschweiz
1'859
Romandie
1'118
Tessin

CAST & CREW
Regie
Stéphane Brizé
Produzent
Miléna Poylo
Gilles Sacuto
Drehbuch
Stéphane Brizé
Florence Vignon
Musik
Schauspieler
Judith Chemla
Yolande Moreau
Jean-Pierre Darroussin
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
16
Empfohlen ab
16

INHALT

Normandie, 1819. Als die junge Landadelige Jeanne Le Perthuis des Vauds den hübschen, aber mittellosen Julien Lamare heiratet, ist sie von einem fast kindlich anmutenden Glauben an das Gute in der Welt beseelt. Doch schon bald betrügt Julien sie mit dem Dienstmädchen und dann auch mit der Frau des Nachbarn. Als Jeanne sich in ihrer Verzweiflung deswegen an den Dorfpfarrer wendet, nimmt das Unheil seinen Lauf. In vibrierenden Bildern von zarter Schönheit und grosser Intimität erzählt die Verfilmung des berühmten Romans von Maupassant die zeitlose Geschichte einer Frau, die unfähig scheint, sich mit einer Welt der Lüge und des Betrugs zu arrangieren. Die Beharrlichkeit, mit der sie sich wider alle Vernunft ihre reine Seele zu bewahren versucht, macht Jeanne zu einer ebenso faszinierenden wie verstörenden Heldin.

BILDER