Film Verleih Gruppe Waldner

TITEL
Original
O menino e o mundo
Deutsch
The Boy and the World
Französisch
Le Garcon et le monde
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
24.12.2015
Deutschschweiz
24.12.2015
Romandie
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
2'435
Deutschschweiz
532
Romandie
1'879
Tessin
24

CAST & CREW
Regie
Alê Abreu
Produzent
Fernanda Carvalho
Tita Tessler
Drehbuch
Alê Abreu
Musik
Ruben Feffer
Gustavo Kurlat
Schauspieler
Animation
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
6
Empfohlen ab
8
Kanton ZH
K8

INHALT

Ein kleiner Junge lebt unbeschwert in einer Welt voll bunter Pflanzen, Tiere und fantastischer Abenteuer. Doch eines Tages verlässt der Vater die Familie. Ein Stahlungetüm trägt ihn fort. Der Junge macht sich auf die Suche nach ihm, einer Flötenmelodie folgend. Sein Weg führt ihn durch Dschungel, Baumwollplantagen, Favelas und Fabriken.

Dem brasilianischen Filmemacher Alê Abreu gelingt mit The Boy and the World ein Ausnahme-Animationsfilm, der aussergewöhnliche, optisch beeindruckende Collage- visuelle Techniken nutzt, um eine zauberhafte Geschichte voller bizarrer Einfälle und skurriler Mischwesen zu erzählen. Ein fantasievoller Film für Kinder aber auch Erwachsene, die von der Art und Weise, wie Abreu seine Kritik an den aktuellen gesellschaftlichen und sozialen Missständen in Brasilen verpackt, begeistert sein werden.

BILDER