Frenetic Films AG

TITEL
Original
Irrational Man
Deutsch
Irrational Man
Französisch
L' Homme irrational
Italienisch
Irrational man

STARTDATEN
Schweiz
14.10.2015
Deutschschweiz
12.11.2015
Romandie
14.10.2015
Tessin
17.12.2015
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
45'855
Deutschschweiz
19'985
Romandie
22'466
Tessin
3'404

CAST & CREW
Regie
Woody Allen
Produzent
Letty Aronson
Stephen Tenenbaum
Drehbuch
Woody Allen
Musik
David J. Schwartz
Schauspieler
Emma Stone
Joaquin Phoenix
Parker Posey
Jamie Blackley
Joe Stapleton
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
14
Empfohlen ab
16
Kanton ZH
J14

INHALT

Der Philosophieprofessor Abe Lucas (Joaquin Phoenix) ist emotional am Ende. Abe sieht sich mit der Einsicht konfrontiert, dass weder sein politischer Aktivismus noch seine Lehren irgendeinen Einfluss gehabt, oder eine Veränderung nach sich gezogen hätten. Kurz nach seiner Ankunft in einem Kleinstadt College, treten zwei Frauen in Abes Leben. Zum einen Rita (Parker Posey), eine gelangweilte, unglücklich verheiratete Lehrerin, zum anderen Jill Pollard (Emma Stone) seine brillante Studentin. Abes gequälte Persönlichkeit und seine mysteriöse Vergangenheit ziehen Jill magisch an. Sogar als in Abes Verhalten Anzeichen mentaler Unausgeglichenheit auftauchen wächst die Anziehung die er auf Jill ausübt. Die Affaire mit Rita lässt Abe lakonisch über sich ergehen, aber Jill kitzelt seinen Intellekt. Reiner Zufall ändert alles, als die zwei ein Gespräch zwischen zwei Unbekannten mithören und in die Geschichte hineingezogen werden. Die Idee des moralisch sauber motivierten Mordes lässt Abe nicht mehr los. Seine Entscheidung zieht ungeahnte Konsequenzen für alle drei nach sich…

BILDER