LEARNING TO DRIVE

Praesens-Film AG

TITEL
Original
LEARNING TO DRIVE
Deutsch
LEARNING TO DRIVE
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
28.05.2015
Deutschschweiz
28.05.2015
Romandie
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
6'266
Deutschschweiz
6'245
Romandie
21
Tessin

CAST & CREW
Regie
Isabel Coixet
Produzent
Dana Friedman
Daniel Hammond
Drehbuch
Sarah Kernochan
Musik
Dhani Harrison
Paul Hicks
Schauspieler
Ben Kingsley
Patricia Clarkson
Grace Gummer
Jake Weber
Sarita Choudhury
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
12
Empfohlen ab
-
Kanton ZH
J14

INHALT

Wendy (Patricia Clarkson), eine viel beschäftigte Literatur kritikerin aus Manhattan, fällt aus allen Wolken, als Ted (Jake Weber) ihr nach 21 Jahren das Aus ihrer Ehe verkündet. Bislang liess sich Wendy von ihrem Mann überall hinchauffieren. Auf einmal sieht sie sich gezwungen, sich selbst hinters Steuer zu setzen. Nur fehlt ihr der Führerschein. So fragt sie den Sikh Darwan (Ben Kingsley), Taxi-Chauffeur am Abend, Fahrlehrer am Tag, ob er ihr das Autofahren beibringt. Während Wendy lernt, sich alleine durch die Strassen New Yorks - und durch ihr neues Leben - zu steuern, entwickelt sich eine innere Verbundenheit zwischen den beiden, die über kulturelle Grenzen hinwegsieht und die ihre Gefühle in ungeahnte Bahnen lenkt. Basierend auf einem Kurzessay, verwandelt Regisseurin Isabel Coixet (ELEGY) die Geschichte in eine augenzwinkernde Romantic Comedy mit einem Twist über kleinere und grössere Krisen und deren Bewältigung sowie über eine aussergewöhnliche Freundschaft. Dabei überzeugt die Chemie zwischen Kingsley und Clarkson auf der ganzen Strecke. Handbremse lösen und die Fahrt geniessen!

BILDER