The Walk

No Distributor

TITEL
Original
The Walk
Deutsch
The Walk
Französisch
The walk - rever plus haut
Italienisch
The Walk

STARTDATEN
Schweiz
22.10.2015
Deutschschweiz
22.10.2015
Suisse romande
28.10.2015
Tessin
22.10.2015
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
12'336
Deutschschweiz
6'791
Suisse romande
4'964
Tessin
581

CAST & CREW
Regie
Robert Zemeckis
Produzent
Jack Rapke
Tom Rothman
Drehbuch
Robert Zemeckis
Christopher Browne
Musik
Alan Silvestri
Schauspieler
Joseph Gordon-Levitt
Ben Kingsley
Charlotte Le Bon
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
6
Empfohlen ab
12
Kanton ZH
K10

INHALT

Zwölf Menschen haben bisher den Mond betreten, aber nur ein Mann hat jemals – oder wird jemals – die immens grosse Lücke zwischen den Türmen des World Trade Center überqueren: Philippe Petit (Joseph-Gordon Levitt). Unter der Anleitung seines Mentors Papa Rudy (Ben Kingsley) und gemeinsam mit einer bunt zusammengewürfelten Gruppe internationaler Helfer, überwinden sie eine Menge Widerstände, Vertrauensbrüche, Meinungsverschiedenheiten und Risiken, um ihren verrückten Plan durchzuführen. Robert Zemeckis, der bereits bei Meisterwerken wie „Forrest Gump“, „Cast Away – Verschollen“, „Zurück in die Zukunft“, „Der Polarexpress“ und „Flight“ Regie geführt hat, benutzt auch hier wieder Spitzeneffekte und stellt sie ganz in den Dienst einer emotionalen Geschichte, in deren Mittelpunkt ein interessanter Charakter steht.


BILDER


© No Distributor