Sils Maria

Filmcoopi Zürich AG

TITEL
Original
Sils Maria
Deutsch
Sils Maria
Französisch
Italienisch
Sils maria

STARTDATEN
Schweiz
27.08.2014
Deutschschweiz
18.12.2014
Suisse romande
27.08.2014
Tessin
04.12.2014
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
54'734
Deutschschweiz
37'365
Suisse romande
16'702
Tessin
667

CAST & CREW
Regie
Olivier Assayas
Produzent
Karl Baumgartner
Charles Gillibert
Drehbuch
Olivier Assayas
Musik
Schauspieler
Kristen Stewart
Juliette Binoche
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
10
Empfohlen ab
16

INHALT

Sie ist ein international gefeierter Star. Jetzt erhält Maria Enders das Angebot, noch einmal in dem Stück zu spielen, das sie vor zwanzig Jahren berühmt gemacht hat: «The Maloja Snake». Sie sagt zu – und sieht sich mit dem unaufhaltsamen Verrinnen der Zeit konfrontiert. Denn die Rolle, in der Maria einst brillierte, wird nun von einem jungen Hollywood-Sternchen verkörpert, während sie selbst für die ältere Hauptfigur vorgesehen ist. Um sich vorzubereiten reist Maria mit ihrer Assistentin ins Engadin nach Sils Maria – in ein Tal, in das der Nebel manchmal hineinkriecht wie eine Schlange. Realität und Fiktion beginnen sich zu vermischen…
Der Franzose Olivier Assayas hat mit Filmen wie «Les destinées sentimentales» begeistert und gehört spätestens seit «Carlos» zu den ganz grossen Regisseuren des europäischen Kinos. In seinem aktuellen Meisterstück «Sils Maria» erzählt er eine bewegende, doppelbödige Geschichte. Juliette Binoche zeigt eine der besten Performances ihrer Karriere, Kristen Stewart spielt grossartig und auch die Nebenrollen sind herausragend besetzt. «Sils Maria» besticht darüber hinaus mit betörend schönen Aufnahmen der magischen Landschaften des Engadins. Ein so durchdachter wie berührender und vielschichtiger Film.


BILDER


© Filmcoopi Zürich AG

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu.
Hinweis schliessen