Schulden G.m.b.h

Cinélibre, Bern

TITEL
Original
Schulden G.m.b.h
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
01.05.2014
Deutschschweiz
01.05.2014
Suisse romande
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
77
Deutschschweiz
77
Suisse romande
Tessin

CAST & CREW
Regie
Eva Eckert
Produzent
Nikolaus Geyrhalter
Michael Kitzberger
Drehbuch
Eva Eckert
Musik
Johannes Konecny
Schauspieler
Documentary
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
10
Empfohlen ab
-

INHALT

Egal, was man im Fernsehen sieht oder im Radio hört: Geld gibt es keines mehr. Alles eine Fiktion, eine Luftblase. Für mich ist das alles gelogen und geschwindelt und ich weiss, was schwindeln heisst", sagt der Privatdetektiv in „SCHULDEN G.m.b.H.“ Was passiert, wenn du deine Schulden nicht bezahlst? Von dieser Frage ausgehend taucht der Dokumentarfilm in die Welt von Menschen ein, die von jenen leben, die ihre Schulden kaum mehr bedienen können: Gerichtsvollzieher, Inkassobüros, Detektive, Schuldnerberater, Auktionäre. Der Film erzählt vom Fangspiel zwischen Inkassobeauftragten und Schuldnern und beobachtet jene, die Verluste im Handumdrehen in Guthaben, Ratenvereinbarungen, Zinsendienste, Abstotterverträge oder Zwangsräumungen umwandeln. "Ein Schuldner ist ein sehr guter Bankkunde. Ein Schuldner, der unregelmässig zahlt, ist der beste Kunde für die Bank“, weiss der Leiter der Schuldnerberatung im Film.

BILDER