Pas son genre

Agora Films Sàrl

TITEL
Original
Pas son genre
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
30.04.2014
Deutschschweiz
25.06.2015
Suisse romande
30.04.2014
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
6'385
Deutschschweiz
1'011
Suisse romande
5'374
Tessin

CAST & CREW
Regie
Lucas Belvaux
Produzent
Patrick Quinet
Patrick Sobelmann
Drehbuch
Lucas Belvaux
Musik
Frédéric Vercheval
Schauspieler
Emilie Dequenne
Loic Corbery
Annes Coesens
Sandra Nkake
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
16
Empfohlen ab
16
Kanton ZH
E

INHALT

Clément, ein junger Philosophielehrer aus Paris, wird in die französische Provinz versetzt. Während er das Treiben der Grossstadt vermisst, lernt er Jennifer kennen. Sie arbeitet in einem Friseursalon, singt gerne Karaoke und erzieht ihren Sohn mit Liebe. Clément bringt ihr Kant und Proust näher und Jennifer fordert ihn mit ihrer unkomplizierten und direkten Art heraus. Die beiden entdecken ungeahnte Seiten an sich...

Lucas Belvaux hat den gleichnamigen Roman von Philippe Vilain adaptiert. In den Hauptrollen brillieren Emilie Dequenne («Rosetta», «A perdre la raison») und der französische Star Loïc Corbery. «Pas son genre» zeichnet ein detailreiches Bild einer Liebesgeschichte, in der sich soziale und kulturelle Grenzen verwischen.


BILDER


© Agora Films Sàrl