Frenetic Films AG

TITEL
Original
Jussi adler olsen - erbarmen
Deutsch
Jussi Adler Olsen - Erbarmen
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
23.01.2014
Deutschschweiz
23.01.2014
Romandie
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
3'964
Deutschschweiz
3'964
Romandie
Tessin

CAST & CREW
Regie
Mikkel Noergaard
Produzent
Louise Vesth
Drehbuch
Nikolaj Arcel
Musik
Patrik Andrén
Schauspieler
Nikolaj Lie Kaas
Fares Fares
Mikkel Boe Folsgaard
Sonja Richter
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
16
Empfohlen ab
-
Kanton ZH
E

INHALT

Nach einem Schusswechsel, bei dem einer der Beteiligten tot, der andere gelähmt ist, wird der Detektivmeister Carl Mørck dem Dezernat Q zugeteilt, einer neuen Einheit, die sich um unaufgeklärte Fälle kümmert. Dem Dezernat gehören nur er und sein neuer Assistent Assad an.
Obwohl sie die formelle Anweisung erhielten, die ihnen zugeteilten Fälle zu studieren und zu sortieren, vergeht kein Tag bevor der unternehmungslustige Carl sie Hals über Kopf in das Mysterium der verschwundenen Merete Lynggaard stürzt. Diese bekannte Politikerin ist fünf Jahre bevor auf einer Fähre verschwunden. Der einzige Zeuge ist der unter zerebralen Folgeschäden leidende Bruder, den man damals auf dem Fahrzeugdeck gefunden hat, wo er lauthals um Hilfe schrie. Der Fall wurde damals zur Seite gelegt, da man auf Selbstmord schloss. Carl und Assad, die von dieser Erklärung nicht überzeugt sind, begeben sich auf eine Reise in die tieferen Strömungen von Missbrauchs und Böswilligkeit, welche die sonst höfliche Oberfläche der dänischen Gesellschaft durchziehen.

BILDER