Les Aventures extraordinaires d'adele blanc-sec

Pathé Films AG

TITEL
Original
Les Aventures extraordinaires d'adele blanc-sec
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
14.04.2010
Deutschschweiz
no release
Suisse romande
14.04.2010
Tessin
no release
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
29'935
Deutschschweiz
96
Suisse romande
29'839
Tessin

CAST & CREW
Regie
Luc Besson
Produzent
Viginie Silla
Luc Besson
Drehbuch
Luc Besson
Musik
Schauspieler
Louise Bourgoin
Mathieu Amalric
Jean-Paul Rouve
Gilles Lellouche
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton GE
7 (10)

INHALT

Paris, 1912. Adèle Blanc-Sec (Louise Bourgoin) ist klug, charmant und überaus abenteuerlustig. Als leidenschaftliche Reporterin und Hobby-Archäologin schreckt sie bei ihren Recherchen vor keiner Gefahr und Herausforderung zurück – weder vor düsteren Pharaonengräbern, mürrischen Kamelen, geheimnisvollen Mumien, schüchternen Verehrern und erst recht nicht vor einem leibhaftigen Flugsaurier. Dieser ist gerade aus einem 136 Millionen Jahre alten Ei im Naturkundemuseum entschlüpft. Ganz Paris steht Kopf. Aber Adèle wäre nicht Adèle, wenn sie nicht des Rätsels Lösung herausfinden würde. Sie macht sich auf den Weg zu dem bekannten Wissenschaftler Professor Esperandieu (Jacky Nercessian) und wird prompt mit einer Fülle weiterer aberwitziger Abenteuer konfrontiert...


BILDER


© Pathé Films AG