Nothing Personal

Filmcoopi Zürich AG

TITEL
Original
Nothing Personal
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
08.04.2010
Deutschschweiz
08.04.2010
Suisse romande
01.09.2010
Tessin
no release
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
12'261
Deutschschweiz
9'008
Suisse romande
3'253
Tessin

CAST & CREW
Regie
Urszula Antoniak
Produzent
Reinier Selen
Edwin van Meurs
Drehbuch
Urszula Antoniak
Musik
Ethan Rose
Schauspieler
Stephen Rea
Lotte Verbeek
Tom Charlfa
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton BS
14/11
Kanton GE
16 (16)
Kanton ZH
J12

INHALT

Der Traum, alles hinter sich zu lassen - Anne lebt ihn radikal. Ihren Hausrat stellt sie einfach an den Strassenrand. Sie unternimmt eine Reise durch Irland, zu Fuss. Am Meer trifft sie auf ein abgeschiedenes Haus. Hier lebt Martin. Wie für die rebellische Anne ist auch für ihn das Alleinsein nichts Unerwünschtes sondern genau das, was er will.

Martin schlägt Anne vor, für ihn zu arbeiten, für Essen und ein Zimmer. Zur Abmachung gehört, dass sie sich keinerlei persönliche Fragen stellen. Obwohl sie nur das Nötigste miteinander reden, beginnen die Mauern, die beide um sich errichtet haben, zu bröckeln. Anne und Martin werden neugierig aufeinander ...


BILDER


© Filmcoopi Zürich AG

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu.
Hinweis schliessen