Praesens-Film AG

TITEL
Original
Räuberinnen
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
04.06.2009
Deutschschweiz
04.06.2009
Romandie
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
2'466
Deutschschweiz
2'466
Romandie
Tessin

CAST & CREW
Regie
Carla Lia Monti
Produzent
Samir
Tunje Berns
Drehbuch
Carla Lia Monti
Thomas Hess
Musik
Heinz Rohrer
Nils Althaus
Schauspieler
Nina Bühlmann
Myriam Muller
Alexandra Prusa
Nils Althaus
Hans-Peter Ulli
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton BS
16/16
Kanton BE
16/16
Kanton ZH
E

INHALT

Vor langer, langer Zeit: Emily wird von ihrer Mutter an einen üblen Kuppler verschachert, den exzentrischen Fürsten von der Rinde, der sich auch gleich an ihr vergreifen will. Nur knapp gelingt ihr, gemeinsam mit Magd Trizi, die Flucht. Erschöpft suchen die Mädchen nach Unterschlupf und kommen schliesslich bei Madame Fleurie unter, einer Puffmutter mit Herz, welche die beiden in ihrem Bordell willkommen heisst. Hier, im «Gasthof Hawai», wird zunächst mal aufs Deftigste gefeiert und mit der Belegschaft Freundschaft geschlossen.
Bedrängt von den Schergen des Fürsten, sieht sich die Truppe jedoch bald schon gezwungen, in den Wald zu ziehen und ihr munteres Leben von nun an als Räuberinnen weiterzuführen: Sie plündern, saufen und rocken - alles scheint möglich. Wenn da nicht noch Josef wäre, Emiliy’s Schwarm, der geblendet umher irrt und der dreisten Frauenbande in die Finger kommt...

BILDER