NO MORE SMOKE SIGNALS

Frenetic Films AG

TITELVERSIONEN
Original
NO MORE SMOKE SIGNALS
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
05.11.2008
Deutschschweiz
16.04.2009
Romandie
05.11.2008
Tessin
09.10.2009
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
14'237
Deutschschweiz
12'776
Romandie
1'373
Tessin
88

CAST & CREW
Regie
Fanny Bräuning
Produzent
Kaspar Kasics
Fanny Bräuning
Drehbuch
Fanny Bräuning
Musik
Thomas Korber
Schauspieler
Documentary (Roxanne Two Bulls
John Trudell
Bruce Ellison)
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton BS
13/10
Kanton BE
12/12
Kanton GE
7 (12)
Kanton ZH
J12

INHALT

Eine Radiostation, einsam auf einem kleinen Hügel, ein bisschen verloren in der grandiosen Landschaft von South Dakota. Kili Radio - "Voice of the Lakota Nation". Das einfache Holzhaus ist Ausgangspunkt für Begegnungen, grosse und kleine Geschichten. Da ist Roxanne Two Bulls, die auf dem Land ihrer Ahnen ein neues Leben beginnen will, der junge DJ Derrick, der bei Kili seine musikalische Ader entdeckt. Da ist der weisse Anwalt Bruce, der seit 30 Jahren versucht, einen indianischen Freiheitskämpfer aus dem Gefängnis freizubekommen. Und da taucht plötzlich der frühere AIM-Aktivist John Trudell auf, der in Hollywood als Musiker Karriere gemacht hat.

BILDER