Crank 2: High Voltage

Elite Film AG

TITEL
Original
Crank 2: High Voltage
Deutsch
Crank 2: High Voltage
Französisch
Hyper tension 2
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
16.04.2009
Deutschschweiz
16.04.2009
Suisse romande
12.08.2009
Tessin
no release
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
64'651
Deutschschweiz
62'001
Suisse romande
2'650
Tessin

CAST & CREW
Regie
Brian Taylor
Produzent
Gary Lucchesi
Tom Rosenberg
Drehbuch
Mark Neveldine
Brian Taylor
Musik
Mike Patton
Schauspieler
Jason Statham
Amy Smart
Clifton Collins Jr.
Ling Bai
David Carradine
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton BS
16/13
Kanton BE
16/14
Kanton GE
16 (16)
Kanton ZH
E

INHALT

Gangster und Profikiller Chev aus „Crank“ wird von dem Triadenganoven Johnny Vang ein künstliches Herz eingepflanzt, da man Chevs Organe wie ein Ersatzteillager für den schwächelnden Triadenoberboss Hu Dong benutzen will. Auf der Jagd nach Johnny Vang, den er im Besitz seines echten Herzens wähnt, verliert er bald die drahtlose Batterie, die das Kunstherz mit Strom versorgt. Chev muss sich nun ständig neu mit Strom versorgen und wagt sogar den tödlichen Griff in die Starkstromleitung. Dabei geht er wie beim Sturz in „Crank“ fast drauf, aber wieder überlebt er und bekommt sein Herz zurück.
Die direkte Fortsetzung des Action-Hits „Crank“ ist wieder voller irrwitziger Einfälle, anarchistisch-unkorrektem schwarzen Humor und grandioser Actionsequenzen.

BILDER