Where the Wild Things Are

Warner Bros. Entertainment Switzerland GmbH

TITEL
Original
Where the Wild Things Are
Deutsch
Wo die Wilden Kerle Wohnen
Französisch
Max et le maximonstres
Italienisch
Nel paese creature selvagge

STARTDATEN
Schweiz
16.12.2009
Deutschschweiz
17.12.2009
Suisse romande
16.12.2009
Tessin
no release
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
13'853
Deutschschweiz
9'336
Suisse romande
4'517
Tessin

CAST & CREW
Regie
Spike Jonze
Produzent
John B. Carls
Drehbuch
Spike Jonze
Dave Eggers
Musik
Carter Burwell
Schauspieler
Catherine Keener
Paul Dano
Forest Whitaker
Lauren Ambrose
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton BS
8/5
Kanton BE
8/6
Kanton GE
7 (7)
Kanton ZH
K8

INHALT

Die Verfilmung eines der berühmtesten Kinderbücher der Welt erzählt von Max, der eines Abends im Wolfskostüm nur Unsinn im Kopf hat. Zur Bestrafung schickt Ihn seine Mutter ohne Abendbrot ins Bett. In dieser Nacht wächst in Max’ Zimmer ein geheimnisvoller Wald. Und plötzlich ist da ein Schiff, mit dem Max davon segelt bis zu dem Ort, wo die wilden Kerle wohnen.
Die wilden Kerle sind furchtlose Monster, aber Max zähmt sie mit einem Zaubertrick: er starrt in ihre gelben Augen, ohne ein einziges Mal zu zwinkern. Da bekommen die wilden Kerle Angst und machen ihn zum König der wilden Kerle. Aber Max fühlt sich bald einsam und hat Heimweh. Er beschliesst, wieder nach Hause zu kehren. Zurück in seinem Zimmer stellt er fest, dass das Abendessen, das auf ihn wartet, noch immer warm ist…


BILDER


© Warner Bros. Entertainment Switzerland GmbH

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu.
Hinweis schliessen