Bug

Elite Film AG

TITEL
Original
Bug
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
no release
Deutschschweiz
no release
Suisse romande
no release
Tessin
no release
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
77
Deutschschweiz
21
Suisse romande
56
Tessin

CAST & CREW
Regie
William Friedkin
Produzent
Drehbuch
Tracy Letts
Musik
Schauspieler
Ashley Judd
Lynn Collins
Michael Shannon
Harry Connick Jr.
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft

INHALT

Die Kellnerin Agnes wird in ihrem heruntergekommenen Motelzimmer in regelmässigen Abständen von einem anonymen Anrufer belästigt. Sie vermutet hinter den Anrufen ihren gewalttätigen Ex-Ehemann Jerry, der kürzlich aus dem Gefängnis entlassen wurde. Agnes, die starke Trinkerin ist und Drogen nimmt, leidet unter ihrer Einsamkeit. Ihre Freundin R.C. stellt ihr den schüchternen, introvertierten Peter vor, der bei ihr übernachtet, ohne dass es zu einer erotischen Annäherung kommt.

Am nächsten Tag taucht überraschend Jerry auf, der sich gewalttätig gebärdet und androht, wiederzukommen. Agnes erzählt Peter unter Tränen von ihrer Ehe mit Jerry und dem traumatischen Verlust ihres Sohnes, der als Kind in einem Supermarkt spurlos verschwand. Später schlafen sie und Peter miteinander. Nachts stellt er ihr Apartment auf den Kopf, weil er von Insekten gebissen wird, die aber nicht Agnes, sondern nur Peter sehen kann...


BILDER


© Elite Film AG