WAITRESS

20th Century Fox

TITEL
Original
WAITRESS
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
16.08.2007
Deutschschweiz
16.08.2007
Romandie
05.09.2007
Tessin
19.10.2007
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
2'894
Deutschschweiz
1'697
Romandie
1'086
Tessin
111

CAST & CREW
Regie
Adrienne Shelly
Produzent
Michael Roiff
Drehbuch
Adrienne Shelly
Musik
Andrew Hollander
Schauspieler
Keri Russell
Nathan Fillion
Cheryl Hines
Adrienne Shelly
Jeremy Sisto
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton BS
13/10
Kanton BE
14/12
Kanton GE
10 (12)
Kanton ZH
J12

INHALT

Jenna, die Lieblingskellnerin in Joe’s Diner, ist auch ein Kuchengenie. Sie benennt ihr verlockendes Gebäck nach stürmischen Erfahrungen und Gefühlen aus ihrem eigenen Leben. Sie erhofft sich, an einem grossen Kuchenwettbewerb dank einem ihrer eigenwilligen Gebäcke namens "Tritt in den Hintern" ihr Leben zu verändern. Doch als Jenna entdeckt, dass sie schwanger ist, bäckt sie sogleich den Kuchen "Ich will Earls Baby nicht", eine Käse-Ei-Quiche mit einer Scheibe Räucherschinken in der Mitte. Ihr Mann Earl (Jeremy Sisto, THIRTEEN, SIX FEET UNDER) ist sowieso bloss ein eifersüchtiger Idiot, der selber noch fast ein Kind ist, und eine Familiengründung wäre wirklich das Hinterletzte. Doch schliesslich verändert die Schwangerschaft ihr Leben, denn mit Briefen an ihr ungeborenes Kind gewinnt sie ganz unerwartet neues Selbstvertrauen.

BILDER