VOLEVO SOLO VIVERE

Frenetic Films AG

TITEL
Original
VOLEVO SOLO VIVERE
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
23.03.2007
Deutschschweiz
21.08.2008
Romandie
NOREL
Tessin
23.03.2007
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
512
Deutschschweiz
427
Romandie
Tessin
85

CAST & CREW
Regie
Mimmo Calopresti
Produzent
Gagè Produzioni
Ventura Film
Rai Cinema
Drehbuch
Mimmo Calopresti
Musik
Federico Badaloni
Schauspieler
Documentary
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton ZH
E

INHALT

Neun Italiener, die die Deportation und das Vernichtungslager in Auschwitz überlebt haben; neun Geschichten, die uns die wesentlichen Abschnitte dieser grauenvollen Zeit vor Augen führen: den Erlass der Rassengesetze, die erfolglosen Fluchtversuche, die Deportation, das Auseinanderreissen von Familien, das wunderbare Überleben, die Befreiung mit der Ankunft der Alliierten.

Die Zeitzeugen beleuchten zahlreiche Aspekte der Ereignisse mit einer aussergewöhnlichen Lebendigkeit und Offenheit: Vom Persönlichen und Intimen, zum Tragischen bis Grausamen. Sie scheuen sich nicht davor, Verletzlichkeit und Mitgefühl zu zeigen und erzählen auch von Momenten des Glücks.

Mimmo Calopresti hat für diesen Film aus hunderten Zeitzeugenberichten neun ausgewählt. Gesammelt wurden diese Berichte im Archiv der USC Shoah Foundation für visuelle Geschichte und Bildung. Der Gründer der Shoah Foundation, Regisseur Steven Spielberg (SCHINDLERS LIST; SAVING PRIVATE RYAN), ist auch als ausführender Produzent des Filmes tätig. Die Archivaufnahmen und Fotografien stammen zu einem grossen Teil aus den persönlichen Sammlungen der Überlebenden.

BILDER