Josephsohn Bildhauer

Look Now!

TITEL
Original
Josephsohn Bildhauer
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
10.05.2007
Deutschschweiz
10.05.2007
Suisse romande
no release
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
2'494
Deutschschweiz
2'357
Suisse romande
137
Tessin

CAST & CREW
Regie
Matthias Kälin
Laurin Merz
Produzent
Drehbuch
Matthias Kälin
Laurin Merz
Musik
Schauspieler
Documentary
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton ZH
E

INHALT

Seit über 60 Jahren arbeitet Hans Josephsohn mit äusserster Konsequenz an seiner eigenen plastischen Sprache.

Jede Arbeit ist Teil eines übergeordneten Bauplans, hartnäckig greift er immer wieder auf dieselben Motive zurück.

Wir verfolgen in unserem Film die Entstehung verschiedener Skulpturen und Reliefs von der Skizze bis zur endgültigen Bronze und versuchen, den inneren Antrieb der lebenslangen Suche von Hans Josephsohn zu verstehen und das Spezifische seiner Arbeit zu entziffern. Wir werden sein Werk, das nur scheinbar dem zeitgenössischen Kunstschaffen entgegensteht, gründlich dokumentieren.

Der Bau des Films folgt dem Ablauf eines Arbeitstages von Hans Josephsohn in seinem Atelier. Josephsohn arbeitet seit Jahrzehnten nach einem immer gleich bleibenden Tagesrhythmus.

Es ist ein stetes Vorantreiben seines immensen Werkes. Seine gleichzeitige Arbeit an verschiedenen Skulpturen und Reliefs wird immer wieder von Pausen unterbrochen, damit neu angebrachte Gipsschichten trocknen können. Diese Unterbrüche sind kleine Inseln, von denen aus wir in Gesprächen verschiedene Aspekte seines Werks filmisch erkunden werden. Nur Josephsohn äussert sich zu seiner Arbeit, keine anderen Personen kommen zu Wort.

Der ganze Film ist über ein Jahr angelegt. Lebenserfahrung wird verdichtet, ein Leben dessen Ereignisse die Lösung künstlerischer Probleme sind. Josephsohn beginnt an einem Sommermorgen vor seinem Atelier zu arbeiten, er wird an einem Winterabend die Türe zu seinem Atelier abschliessen.

BILDER