Inosensu: kokaku kidotai

Film Verleih Gruppe Waldner

TITEL
Original
Inosensu: kokaku kidotai
Deutsch
Ghost in the Shell 2 - Innocence
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
15.06.2006
Deutschschweiz
15.06.2006
Suisse romande
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
3'544
Deutschschweiz
3'544
Suisse romande
Tessin

CAST & CREW
Regie
Mamoru Oshili
Produzent
Mitsuhisa Ishikawa
Suzuki
Toshio
Drehbuch
Mamoru Oshii
Musik
Kenji Kawai
Schauspieler
Akio Otsuka
Atsukko Tanaka
Kouichi Yamadera
Tamio Oki
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft

INHALT

"Ghost in the Shell 2: Innocence" spielt im Jahre 2032. Die Grenzen zwischen Menschen und Maschinen sind bereits bis zur Unkenntlichkeit verwischt worden. Die wenigen Menschen, die übrig geblieben sind, haben vergessen, was es heisst, geistig und körperlich „menschlich“ zu sein und leben umgeben von Cyborgs (Mechanische Körper mit einem menschlichen Geist) und Puppen (Roboter ohne jegliche menschlichen Eigenschaften).

Batou ist ein Cyborg. Sein Körper ist künstlich, nur die Erinnerung an eine Frau mit dem Namen The Major, Spuren eines menschlichen Gehirns und ein liebevoller Umgang mit seinem Hund erinnern an einen Menschen. Im ersten Teil von „Ghost in the Shell“ gab seine Partnerin Motoko Kusanagi, The Major, ihren Körper (shell) auf, um als rein geistiges Wesen (ghost) im Cyberspace zu verschwinden.

Als Detektiv einer geheimen Anti-Terror-Einheit der Regierung mit dem Namen Public Security Section 9, ermittelt Batou in einem Fall mit einem Gynoid, einem hyperrealistischen weiblichen Roboter, der speziell für Liebesdienste kreiert wurde aber aufgrund eines Funktionsfehlers seine Besitzer auf brutalste Art und Weise tötet.
Batou und sein Partner Togusa legen sich mit gewalttätigen Yakuza-Schlägern, Hackern, Regierungsbürokraten und Wirtschaftskriminellen an, um an die schockierende Wahrheit hinter dem Verbrechen zu gelangen.


BILDER


© Film Verleih Gruppe Waldner

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu.
Hinweis schliessen