The Imam

No Distributor

TITEL
Original
The Imam
Deutsch
The Imam
Französisch
The Imam
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
23.11.2005
Deutschschweiz
24.11.2005
Suisse romande
23.11.2005
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
Deutschschweiz
Suisse romande
Tessin

CAST & CREW
Regie
Ismail Günes
Produzent
Marmara Yapim AS
Drehbuch
Ömer Lüfti Mete
Musik
Esref Ziya
Schauspieler
Esref Ziya
Ahment Yenilmez
Emin Gürsoy
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft

INHALT

THE IMAM ist ein Film, der das persönliche Drama, das bis heute aufgrund falscher Ansätze in bestimmten Klischees gefangenen Absolventen von Imam-Hatip-Schulen (Fachoberschulen für islamische Vorbeter) thematisiert und zeigt, dass deren menschliche Eigenschaften sich nicht ausschliesslich auf den geistlichen Bereich beschränken. Der Film zeichnet sich durch das Aufzeigen von sozialen Dimensionen und eine von der Liebe zum Menschen geprägten Darstellung aus.

THE IMAM ist die Geschichte von Emrullah, einem Ingenieur, der - aus Angst, als „Fundamentalist“ etikettiert zu werden - verschweigt, dass er die Imam-Hatip-Schule besucht hat.

Im Berufsleben und angesichts von Vorurteilen geniert er sich dermassen, dass er sogar seinen Namen in Emre ändert. Er studiert im Ausland, lernt Fremdsprachen und mutiert zu einem modernen, langhaarigen Geschäftsmann, der eine Harley Davidson fährt.

Bis zu der Begegnung mit seinem ehemaligen Mitschüler aus der Imam-Hatip-Schule...


BILDER


© No Distributor