The Break Up

Universal Pictures International Switzerland GmbH

TITEL
Original
The Break Up
Deutsch
Trennung mit Hindernissen
Französisch
La Rupture
Italienisch
Ti odio, ti lascio ti...

STARTDATEN
Schweiz
21.06.2006
Deutschschweiz
10.08.2006
Suisse romande
21.06.2006
Tessin
22.09.2006
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
121'089
Deutschschweiz
91'504
Suisse romande
23'947
Tessin
5'638

CAST & CREW
Regie
Peyton Reed
Produzent
Vince Vaughn
Drehbuch
Jeremy Garelick
Jay Lavender
Musik
Jon Brion
Schauspieler
Jennifer Aniston
Vince Vaughn
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton BE
12/10
Kanton GE
7 (12)

INHALT

Jennifer Aniston ("Along Came Polly") und "Wedding Crasher" Vince Vaughn sind die Stars dieser romantischen Komödie - der ultimative Aufbruch in eine witzig-freche Geschichte voll turbulenter Wendungen.

"The Break-Up" zeigt, wohin Liebe führen kann - in getrennte Betten zum Beispiel...
Brooke (Jennifer Aniston) hat die Nase voll, ständig hinter ihrem Freund Gary (Vince Vaughn) herzuräumen und... macht Schluss mit ihm. Doch die gemeinsam gekaufte Wohnung möchte keiner der beiden verlassen.

Um den jeweils anderen aus der Wohnung zu vertreiben, setzen beide psychologische Kriegsführung ein und holen sich dazu Rat bei Freunden, Familie und sogar Fremden.

Gary zieht ins Wohnzimmer und geniesst dort sein wiedererlangtes Junggesellenleben in vollen Zügen mit Party - Girls und Billard -Tisch, während Brooke ausgeht, um ihre Wirkung auf die Männerwelt zu testen.

Doch eines Tages wendet sich das Blatt und ihnen wird klar, dass sie ihren Krieg womöglich deshalb so inbrünstig führen, weil sie einander gar nicht verlieren wollen. Alle Beziehungen haben ihre Spielchen, und hier ist das Ende erst der Anfang...


BILDER


© Universal Pictures International Switzerland GmbH

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu.
Hinweis schliessen