Frenetic Films AG

TITEL
Original
The Buena vida delivery
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
02.03.2005
Deutschschweiz
21.09.2006
Romandie
02.03.2005
Tessin
NOREL
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
2'128
Deutschschweiz
466
Romandie
1'616
Tessin
46

CAST & CREW
Regie
Leonardo Di Cesare
Produzent
La Normanda Productions and Tu Vas Voir Production
Drehbuch
Leonardo Di Cesare
Hans Garrino
Musik
Pablo Della Miggiora
Schauspieler
Ignacio Toselli
Moro Anghileri
Oscar Nùnez
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton GE
12 (14)

INHALT

Der 24-jährige Hernán arbeitet als Bote. Seitdem seine Familie nach Spanien emigriert ist, lebt er allein im Elternhaus, das leer, aber voller Erinnerungen ist. Er ist in Pato verliebt, die bei einer Tankstelle beschäftigt ist, traut sich aber nicht, seine Gefühle zu zeigen. Doch alles ändert sich, als er erfährt, dass Pato eine Wohnung sucht: Er schlägt ihr vor, ein Zimmer bei ihm zu mieten. Nach einiger Zeit keimt zwischen ihnen eine offenbar idyllische Liebesbeziehung.

Eines Tages kommt Patos Familie aus der Provinz zu Besuch und bittet, eine Nacht in Hernáns Haus verbringen zu dürfen. Die Familie ist höflich und liebenswürdig, doch die Tage ziehen ins Land, und sie bleibt...

Hernáns Verwirrung nimmt zu, als Patos Vater Venancio alte Maschinen zu installieren beginnt und mitten im Wohnzimmer eine Churrosfabrik einrichtet.

BILDER