La Femme de gilles

Fama Film AG

TITEL
Original
La Femme de gilles
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
15.09.2004
Deutschschweiz
09.12.2004
Suisse romande
15.09.2004
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
5'671
Deutschschweiz
4'459
Suisse romande
1'212
Tessin

CAST & CREW
Regie
Frédéric Fonteyne
Produzent
Patrick Quinet
Claude Waringo
Drehbuch
Philippe Blasband
Frédéric Fonteyne
Musik
Vincent D'Hondt
Schauspieler
Emmanuelle Devos
Clovis Cornillac
Laura Smet
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft

INHALT

Elisa lebt mit ihrem Mann Gilles und ihren Zwillingen in einem bescheidenen Heim. Gilles arbeitet in der Fabrik. Elisa kümmert sich um die Kinder und den Hauswalt. Elisa’s Welt scheint in Ordnung zu sein. Eines Tages sieht Gilles Elisa’s jüngere Schwester Victorine plötzlich nicht mehr mit den brüderlichen Augen des Schwagers - er entdeckt die Frau in ihr.

Doch die schwangere Elisa merkt, dass sie betrogen wird. Sie leidet still, versucht ihrem Mann Gilles ein Freund zu sein, ihn auf diese Art zurückzugewinnen. Gilles erzählt Elisa von all seinen kleinen Erfolgen und Misserfolgen, die er bei der Schwester hat - wie sie mit ihm spielt, seine Eifersucht. Bis Victorine einen anderen heiratet.
Gilles zerbricht. Nach einiger Zeit schafft er es, seiner Frau Elisa zu sagen, dass er Victorine nicht mehr liebt - aber er sei nun unfähig geworden, überhaupt zu lieben. Elisas's Kraft und Hoffnung schwindet von Tag zu Tag...

BILDER