MÄDCHEN, MÄDCHEN 2

No Distributor

TITEL
Original
MÄDCHEN, MÄDCHEN 2
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
24.06.2004
Deutschschweiz
24.06.2004
Romandie
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
23'235
Deutschschweiz
23'235
Romandie
Tessin

CAST & CREW
Regie
Peter Gersina
Produzent
Viola Jäger
Harald Kügler
M. von Fürstenberg
Drehbuch
Maggie Peren
Musik
Tears
Schauspieler
Diana Amft
Jasmin Gerat
Karoline Herfurth
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton BS
13/10
Kanton BE
10/10
Kanton ZH
J12

INHALT

Inken (DIANA AMFT) und Lucy (JASMIN GERAT) stehen harte Zeiten ins Haus, als das Hotel Mama für sie die Pforten schliesst und auch der elterliche Geldhahn radikal zugedreht wird. Zusammen mit Lena (KAROLINE HERFURTH), die von ihrem Freund die Nase voll hat, suchen sie verzweifelt nach Geld, Wohnung und Liebe. Weil aber schon jeder einzelne Punkt für sich schwierig zu realisieren ist, beschliessen die Mädels am besten gleich alle drei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Die Lösung: Reiche, nette Jungs mit adäquatem Wohnraum müssen her – und zwar sofort! Bis es aber soweit ist, stellen horrende Mieten, falsche Identitäten und schmierige Nachbarn ihre Freundschaft auf eine verdammt harte Probe...

Nach ihrem Sensationserfolg mit MÄDCHEN MÄDCHEN!, der rund 1,8 Millionen Besucher begeisterte, kommt diesen Sommer mit MÄDCHEN MÄDCHEN 2 die Fortsetzung der erfrischend frechen Komödie rund um jene Dinge, die junge Frauen wirklich bewegen in die Kinos. Auf ihrer Suche nach dem geeigneten Loft, echten Kerlen und richtig gutem Sex haben Diana Amft und Karoline Herfurth, die Stars des ersten Teils, Verstärkung bekommen: Ex-Bravo-TV-Moderatorin Jasmin Gerat bringt als Lucy frischen Wind in die weibliche Dreier-WG. Und auf der „anderen“ Seite buhlen junge Männer wie die Schauspieler Max von Thun und Simon Verhoeven sowie Max Riemelt, der ebenfalls schon im ersten Teil mit an Bord war, und Shooting Star Sebastian Ströbel um die Gunst der drei Damen.
Hinter der Kamera zog einmal mehr die Produzenten-Troika Molly von Fürstenberg, Viola Jäger und Harald Kügler gemeinsam mit MÄDCHEN MÄDCHEN!- und GANZ UND GAR-Autorin Maggie Peren die Fäden. Peter Gersina, der mit dem originellen Drehbuch zu Marc Rothemunds Komödien-Hit „Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Grossstädter zur Paarungszeit“ seinen bisher grössten Erfolg feierte, erwies sich auf dem Regiestuhl als wahrer Glücksgriff. Vergessen Sie alles, was Sie bisher über den weiblichen Orgasmus erfahren haben – in diesem Kinosommer werden Sie voll auf MÄDCHEN MÄDCHEN 2 abfahren!

BILDER