Look Now!

TITEL
Original
Le Cerf-volant
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
25.02.2004
Deutschschweiz
13.01.2005
Romandie
25.02.2004
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
5'253
Deutschschweiz
3'075
Romandie
2'178
Tessin

CAST & CREW
Regie
Randa Chahal Sabag
Produzent
Humbert Balsan
Drehbuch
Randa Chahal Sabag
Musik
Ziad Rahbani
Schauspieler
Flavia Bechara
Maher Bsaibes
Asmar Rasma
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton GE
10 (14)
Kanton ZH
J12

INHALT

Lamia (Flavia Béchara) lebt in einem südlibanesischen Dorf an der Grenze zu Israel. Am Tag ihrer Hochzeit mit einem Cousin, der in der anderen Hälfte des einst ungeteilten Ortes lebt, überquert sie den Stacheldraht. Lamias Dorfteil ist im Libanon, das Dorf von Sami wurde von Israel annektiert. Die Bewohner der beiden Dorfteile können nur per Megaphon miteinander sprechen und nur unter strenger militärischer Kontrolle. Sie begegnen sich nie und sehen sich nur mit Feldstechern. Einzig die sich Versprochenen dürfen diese Grenze überschreiten - und zurück können sie erst wieder im Sarg... Lamia lässt alles zurück: ihre Familie, ihren kleinen Bruder, mit dem sie immer im Grenzstreifen Papierdrachen steigen liess, die Schule, ihre Freundinnen, ihre Mutter, ihre Vergangenheit. Auf der anderen Seite der Grenze, bei Sami, fühlt Lamia sich nicht wohl. Sie verweigert sich ihrem Mann – und da ist auch noch der junge Grenzpolizist, an dem sie vorbeigekommen ist auf dem Weg durch das verminte Niemandsland...

BILDER