Matchstick Men

Warner Bros.Entertainment Switzerland GmbH

TITEL
Original
Matchstick Men
Deutsch
Tricks
Französisch
Les associés
Italienisch
Il Genio della truffa

STARTDATEN
Schweiz
17.09.2003
Deutschschweiz
18.09.2003
Suisse romande
17.09.2003
Tessin
26.09.2003
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
33'671
Deutschschweiz
22'658
Suisse romande
9'208
Tessin
1'805

CAST & CREW
Regie
Ridley Scott
Produzent
Sean Bailey
Drehbuch
Eric Garcia
Musik
Michael James; Zanelli
Geoff; Zimmer
H. Dooley
Schauspieler
Nicolas Cage
Alison Lohman
Sam Rockwell
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton BS
12/9
Kanton BE
12/10
Kanton ZH
J12

INHALT

Roy (NICOLAS CAGE) und Frank (SAM ROCKWELL) sind Profis: Kleinkriminelle, Trickbetrüger. Nepper. Schlepper. Bauernfänger. Nennen Sie’s, wie Sie wollen.

Zurzeit „verkaufen“ der erfahrene Gauner Roy und sein Protegé Frank Wasserfilter, echte „Schnäppchen“, für die ihre ahnungslosen Kunden das Zehnfache des eigentlichen Werts hinblättern, weil sie gleichzeitig am (gar nicht existierenden) Gewinnspiel teilnehmen und Autos, Schmuck und Flugreisen in ferne Länder gewinnen wollen. Diese Schiebung bringt den Gaunern hier ein paar Hunderter, dort ein paar Tausender ein - auf Dauer lohnt sich die lukrative Partnerschaft.

Im Privatleben hat Roy allerdings weniger Glück. Der Kettenraucher leidet unter Zwangsneurosen und Platzangst, lebt völlig isoliert und verliert fast den Verstand. Als seine Macken allmählich auch seinen kriminellen Broterwerb gefährden, muss er wohl oder übel einen Psychoanalytiker (BRUCE ALTMAN) um Hilfe bitten.

Eigentlich will Roy nur ein paar Pillen auf Rezept, um wieder zu funktionieren. Doch die Therapie fördert mehr zu Tage, als ihm lieb ist: die Bestätigung, dass er Vater einer halbwüchsigen Tochter ist, deren Existenz er bisher nur vermutet hat. Viel schlimmer ist, dass die 14-jährige Angela (ALISON LOHMAN) den ihr unbekannten Vater kennen lernen will.

Zunächst bringt Angela den nur mühsam organisierten Alltag ihres neurotischen Vaters völlig durcheinander. Doch auf seine ganz eigene Art stellt sich Roy dem Problem Vaterschaft, und er beginnt die unverhoffte Beziehung zu seiner Tochter zu geniessen. Gleichzeitig beginnt Angela sich für den fragwürdigen Beruf ihres Daddys zu interessieren. Weil sie nicht locker lässt, bringt Roy seiner Tochter wider besseres Wissen ein paar Tricks seiner Zunft bei. Sie erweist sich überraschend als Naturtalent - was Roy mit einigem Kummer beobachtet, auch wenn es ihn insgeheim stolz macht.

Angela verhält sich wie ein Kind mit einem neuen Spielzeug: Sie will Roys Partnerin werden. Aber damit würde sie nicht nur seinen Seelenfrieden gefährden, sondern sein ganzes Leben auf den Kopf stellen.