Clouds of May - Mayis Sikintisi

trigon-film

TITEL
Original
Clouds of May - Mayis Sikintisi
Deutsch
Wolken im Mai
Französisch
Nuages de mai
Italienisch
Nuvole di maggio - May Clouds

STARTDATEN
Schweiz
04.03.2001
Deutschschweiz
07.06.2001
Suisse romande
04.03.2001
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
2'057
Deutschschweiz
1'404
Suisse romande
653
Tessin

CAST & CREW
Regie
Nuri Bilge Ceylan
Produzent
Nuri Bilge Ceylan
Sadik Incesu
Drehbuch
Nuri Bilge Ceylan
Musik
Schauspieler
Emin Ceylan
Fatma Ceylan
Muzaffer Özdemir
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft
Kanton GE
10 (16)

INHALT

Eines Tages im Mai kommt Muzzaffer, ein junger Regisseur, in den kleinen Ort in Anatolien zurück, wo er aufgewachsen ist. Die meisten Mitglieder seiner Familie leben immer noch dort. Muzzaffer möchte einen Film mit seinen Freunden und Familienangehörigen drehen und trifft die ersten Vorbereitungen. Emin, der Vater, trägt seinen letzten schweren Kampf mit dem türkischen Staat aus; ein Kampf um Land und Bäume. Fatma, die Mutter, gibt ihrem kleinen Neffen ein rohes Ei, das er vierzig Tage lang in die Jackentasche behalten soll, damit er lernt, Verantwortung zu tragen. Saffet, der Cou sin, will unbedingt nach Istanbul, aber ist das zweite Mal durch die Aufnahmeprüfung für die Universität gefallen. Muzzaffer selber hat nichts anderes als seinen Film im Kopf.

Anatolien im Mai: Eine Schildkröte passiert die Strasse, das Gras biegt sich im Wind, die Wolken ziehen sich zusammen.


BILDER


© trigon-film

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu.
Hinweis schliessen