Novecento - The Legend of the Pianist On the Ocean

No Distributor

TITEL
Original
Novecento - The Legend of the Pianist On the Ocean
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
21.10.1999
Deutschschweiz
21.10.1999
Suisse romande
12.01.2000
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
65'007
Deutschschweiz
43'170
Suisse romande
15'431
Tessin
6'406

CAST & CREW
Regie
Guiseppe Tomatore
Produzent
Drehbuch
Musik
Schauspieler
Tim Roth
Pruitt Taylor Vince
Mélanie Thierry
Bill Nunn
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft

INHALT

Als ein Seemann am ersten Tage dieses Jahrhunderts an Bord des Pasagierdampfers 'Virginian' ein Findelkind aufnimmt und es auf den Namen Neunzehnhundert tauft, beginnt die wundersame Legende vom Ozeanpianisten.

Schon als Kind spielt er Klavier, wie es so virtuos zuvor noch nie ein Mensch gehört hat. In seiner Musik beschreibt er die Menschen und das Leben wie es ihm nur seine unendliche Vorstellungkraft erlaubt. Denn auch als erwachsener Mann hat Neunzehnhundert (Tim Roth) das Schiff nicht für einen Tag verlassen. Und Fragen seines besten Freundes, des gütigen Trompetenspielers Max (Pruitt Taylor Vince), entgegnet er, dass Landleute zuviel Zeit damit verbringen, nach den Warums dieser Welt zu fragen. So sieht Neunzehnhundert auf der 'Virginian' europäische Immigranten auf dem Weg in die neue Welt kommen und gehen, weiss gelegentliche Besucher wie den Jazz-Pianisten Jelly Roll Morton (Clarence Williams III) bei einem musikalischen Duell eine Spur demütiger nach Hause zu schicken und sehnt sich scheinbar nach nichts.

Bis eine junge Frau sein reines Herz berührt und den Wunsch in diesem guten Schiffsgeist weckt, festen Boden unter den Füssen zu spüren. Doch als es soweit ist, macht Neunzehnhundert im letzten Moment wortlos und verstört kehrt. Erst etliche Jahre später, nachdem der Zweite Weltkrieg auch die Zukunft der 'Virginian' zerstört hat, findet Max Neunzehnhundert wieder und begreift dessen wahrhaftige Beweggründe. Doch derweil tickt die Bombe, mit der das Schiff seinem Seegrab zugeführt werden soll - mit oder ohne Neunzehnhundert an Bord...


BILDER


© No Distributor

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu.
Hinweis schliessen