Elite Film AG

TITEL
Original
Die Apothekerin
Deutsch
Französisch
Italienisch
La Farmacista

STARTDATEN
Schweiz
09.01.1998
Deutschschweiz
09.01.1998
Romandie
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
51'430
Deutschschweiz
51'383
Romandie
Tessin
47

CAST & CREW
Regie
Rainer Kaufmann
Produzent
Senator Film
Drehbuch
Ungrid Noll
Musik
Schauspieler
Katja Riemann
Jürgen Vogel
Richy Müller
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft

INHALT

Hella Moormann (KATJA RIEMANN) - eine 30jährige Apothekerin - lebt allein. Das ändert sich, als sie den temperamentvollen Studenten Levin Graber (JÜRGEN VOGEL) kennenlernt. Die beiden heiraten (nachdem Levins reicher Grossvater auf nicht ganz durchschaubare Weise zu Tode gekommen ist), ziehen in dessen luxuriöse Villa und alles scheint ganz wunderbar zu sein. Doch die Idylle ist nur von kurzer Dauer. Ein mysteriöser Ex-Sträfling taucht auf, eine attraktive Haushaltsgehilfin entpuppt sich als gefährliche Rivalin, und plötzlich geraten Hellas lang unterdrückte Gefühle in heftigsten Aufruhr...

Da Hella sich zwischen den Männern zunächst nicht so recht entscheiden kann, bieten sich eine gutsortierte Hausapotheke und eine Reihe seltsamer Todesfälle als Lösung ihrer Probleme an.

Mit DIE APOTHEKERIN verfilmte Rainer Kaufmann den dritten und bisher erfolgreichsten Roman der ungewöhnlichen und beliebten Krimi-Autorin Ingrid Noll. Dabei bedient er sich in beeindrucken der Manier ihres pechschwarzen, hintergründigen Humors und macht ihre makabre Faszination für den Horror des Alltäglichen zum aussergewöhnlichen Leinwand-Erlebnis.

TRIO INFERNALE

Katja Riemann, Jürgen Vogel und Richy Müller spielen die drei dominierenden Charaktere des Films.

Katja Riemann ist Hella Moormann, die Apothekerin: 'Hella fühlt sich unbändig von allem angezogen, was in irgendeiner Weise abgründig ist. Im Grunde ist sie eine zutiefst bürgerliche Frau, doch ihre Seele hat versteckte Schattenseiten. Und diese sind es, die sie in Wahrheit antreiben, ihre geheimen Laster und unterdrückten Triebe. Sie bemüht sich zwar sehr, ihre Fassade der Wohlanständigkeit beständig aufrechtzuerhalten. Doch nach und nach bröckelt diese und zum Vorschein kommt eine grau same Wahrheit. Anfangs ist es Fleischeslust, die Hella an Levin magnetisiert, doch im Laufe der Geschichte stellt sich heraus, dass es fatalerweise der Mangel an Liebesfähigkeit ist, der die beiden verbindet'.

Jürgen Vogel ist Levin Graber, der Sportwagen-Liebhaber und Zahnmedizin-Student: 'Dieser Levin ist ein linker Feger, eine richtige Ratte. Er kann aber auch unglaublich charmant sein, und im nächsten Moment macht er wieder auf furchtbar streng. Eine herrliche Figur.'

Richy Müller ist Dieter Krosmansky, der Ex-Sträfling und Ex-Dealer: 'Dieter ist ein schrecklich unflexibler, stoischer Mensch, der gewalttätig wird, sobald er an seine intellektuellen Grenzen stösst. Allerdings hat er auch ein grosses Herz und ist immer hilfsbereit, im Grunde also ein netter Kerl. Man darf ihn nur nicht reizen'.

BILDER