Koyaanisqatsi

Stamm Film AG

TITEL
Original
Koyaanisqatsi
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
15.03.1996
Deutschschweiz
15.03.1996
Suisse romande
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
5'218
Deutschschweiz
5'104
Suisse romande
114
Tessin

CAST & CREW
Regie
Godfrey Reggio
Produzent
Goldfrey Reggio
Lawrence Tau
Drehbuch
Walter Bachauer
Musik
Philipp Glass
Schauspieler
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
Nicht eingestuft
Empfohlen ab
Nicht eingestuft

INHALT

Über die Publikumsreaktion während der Uraufführung von KOYAANISQATSI im Rahmen des New Yorker Film-Festivals am 30.9.1982 berichtet Clarke Taylor in der 'Los Angeles Times': 'Von einem bemerkenswerten Filmereignis an diesem Montagabend ist zu berichten: Nahezu 5000 Menschen drängten sich in die Radio City Music Hall, um die Weltpremiere eines amerikanischen Films über den Zustand der Zivilisation mitzuerleben: KOYAANISQATSI. Das Publikum von Schauspielern, Regisseuren und Filmfans verfolgte atemlos einen 87-Minuten-Film des Debütanten Godfrey Reggio, der zwar keine Dialoge hat, dafür aber die faszinierende, manchmal aufrüttelnde Musik des Komponisten Philip Glass. Die New Yorker Premiere und die begeisterte Reaktion des Publikums am Ende erinnerten an die Radio-City-Premiere von Abel Gances Epos NAPOLEON durch Francis F.Coppola vor zwei Jahren'.


BILDER


© Stamm Film AG

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu.
Hinweis schliessen